BLANCO COOK JOURNEY

TAGUNGSHOTEL LAGO ULM

20 Feb 2020

Heute geht es ins Messe- und Tagungshotel LAGO in Ulm.

Die BLANCO COOK I-flex bietet den Gästen hier beim Frühstück und Pausen-Catering, bei Events und Veranstaltungen einen kulinarischen Mehrwert. Die Station ist mobil und lässt sich dadurch gut im Tagesablauf an unterschiedlichen Orten einsetzen. Ob Frühstück, Mittagessen oder der schnelle Snack zwischendurch – das Equipment wird nach Bedarf flexibel ausgewechselt. Zudem gestalten sich Zwischen- und Endreinigung einfach und die I-flex ist schnell wieder einsatzbereit.

Gründe genug, Köchin Anika Schmidt und Workshop-Moderator Peter Wolff einmal über die Schulter zu schauen.

7.00 Uhr – Gute Vorbereitung ist alles
Als Peter eintrifft, hat Anika bereits mit ihrer Arbeit begonnen. Sie stellt in der Küche alle Komponenten für das perfekte Mise en Place zusammen und transportiert sie mit dem Servierwagen in den Frühstückraum. Dort platziert sie GN-Behälter mit frischen Zutaten in Multi-Elementen und stellt das Equipment griffbereit in den Unterbau der BLANCO COOK I-flex. Ob Kochaufsätze, Besteck oder Küchenrolle: Alles hat seinen Platz

8:00 Uhr – Zutaten nach Wunsch
Rühr- oder Spiegelei – frisch zubereitet mit Zutaten nach Wahl? Das abwechslungsreiche Angebot der I-flex ist eine tolle Ergänzung zum reichhaltigen Frühstücksbuffet und sorgt für gute Stimmung bei den Workshop-Teilnehmern. Gut, dass die Kochaufsätze zwischen den einzelnen Gerichten einfach ausgetauscht und unterschiedliche Speisen gleichzeitig zubereitet werden können.
Anika kocht nach individuellen Wünschen, die integrierte Absaugung sorgt für reine Luft.

9.00 Uhr – Im Handumdrehen sauber
Die letzten Hotelgäste verlassen den Frühstücksraum: Zeit für Anika, abzuräumen. Die Reinigung der pflegeleichten Oberflächen von Absaugbrücke, Hustenschutz und Induktion geht leicht von der Hand und die Multi-Elemente verschwinden im verkleideten Servierwagen. Damit ist die Station in kürzester Zeit einsatzbereit für den Mittagstisch.

11.00 Uhr – Bereit zum High Noon
Als Highlight des Workshop-Programms ist ein Mittagssnack mit Live-Cooking geplant. Zutaten und Equipment haben ihre festen Plätze in der Kochstation, damit Anika nachher mit wenigen Handgriffen die Wünsche der Gäste umsetzen kann. Für den perfekten Ablauf sind auch Organisationshelfer wie Servierwagen und Tellerspender vor Ort.

13.00 Uhr – Power in Sekundenschnelle
In der Mittagspause muss alles schnell gehen. Die elektronische Steuerung der Kochstation mit klaren Symbolen macht die Bedienung einfach und intuitiv. Für größere Kochaufsätze, wie z.B. die Grillplatte 1/1, lassen sich die beiden Induktions-Kochzonen auch zu einer Einheit zusammenschalten. Sie bringen geballte Power, und zwar in Sekundenschnelle. So können die Gäste unverzüglich mit warmen Wraps und Würstchen versorgt werden. Die Kochstation ist multifunktional nutzbar, alle Handgriffe können ohne Platzproblem ausgeführt werden: Anika schneidet die Wraps auf dem Schneidbrett, das perfekt auf die Induktionsfläche passt, und nutzt die Absaugbrücke zum Finishen der Gerichte mit Topping und Gewürzen sowie für die Tellerausgabe.

14.00 Uhr – Zu guter Letzt
Gestärkt und motiviert ruft Peter die Teilnehmer zur zweiten Runde.
Für Anika neigt sich der Arbeitstag seinem Ende zu. Gut, dass sich die Kochstation einfach und schnell reinigen lässt. Die Filterelemente kann man ohne Werkzeug entnehmen, sie kommen einfach mit den Kochaufsätzen in die Spülmaschine. Jetzt noch die glatten Oberflächen der BLANCO COOK I-flex gründlich abwischen und dann ist Feierabend für heute.

BLANCO Professional dankt dem LAGO-Team herzlich für den schönen Tag und die tolle Unterstützung beim Dreh!